Rolf Dobelli stellt die Kunst des klugen Handelns vor

Klarer zu denken und klüger zu handeln bedeutet für den Bestsellerautor Rolf Dobelli zuerst einmal alle Denk- und Handlungsfehler zu entfernen. In seinem neuen Buch „Die Kunst des klugen Handelns“ hegt Rolf Dobelli einen ganz einfachen Wunsch. Er schreibt: „Wenn es uns allen gelänge, die wichtigsten  Denkfehler zu vermeiden – sei es im Privatleben, im Beruf oder im politischen Entscheidungsprozess –, resultierte ein Quantensprung an Wohlstand. Wir brauchen keine zusätzliche Schlauheit, keine neuen Ideen, keine Hyperaktivität, wir brauchen nur weniger Dummheit.“ Rolf Dobelli war CEO verschiedener Tochtergesellschaften der Swissair-Gruppe und ist heute Unternehmer. Er ist Gründer von ZURICH.MINDS, einer Community von weltweit führenden Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft, Gründer von Ccademy, einer Akademie für Entscheidungsfindung, und Mitgründer von getAbstract, dem weltgrößten Anbieter von komprimierter Wirtschaftsliteratur.  

Mehr Informationen führen nicht automatisch zu besseren Entscheidungen

Rolf Dobelli zitiert im Vorwort Aristoteles, der schon erkannt hatte, dass es nicht das Ziel des Weisen ist Glück zu erlangen, sondern Unglück zu vermeiden. Er rät seinen Lesern, sich in die Schar der Weisen einzureihen. Ein Beispiel für einen Denkfehler ist der sogenannte Information Bias, der Irrglaube, mehr Informationen würden automatisch zu besseren Entscheidungen führen. Rolf Dobelli empfiehlt, mit einem Minimum von Informationen durchs Leben zu kommen, weil man dann bessere Entscheidungen träfe. Er schreibt: „Was man nicht wissen muss, bleibt wertlos, selbst wenn man es weiß.“

Buchtipp:


Das Buch ist auch bei Amazon gelistet. Hier stehen Ihnen weitere Informationen zur Verfügung:


Viele Menschen sind davon besessen, auf möglichst vielen Hochzeiten zu tanzen, nichts auszulassen und für alles offen zu sein. Erfolg bringt das laut Rolf Dobelli nicht. Die Menschen müssten seiner Meinung nach lernen, Türen zu schließen. Er schreibt: „Legen Sie sich dazu eine Lebensstrategie zu – analog zu einer Firmenstrategie, die ja nichts anderes ist als eine bewusste Entscheidung, gewissen Möglichkeiten außer Acht zu lassen.“ Denn jede Option zieht mentale Energie ab und verbraucht wertvolle Denk- und Lebenszeit.

Das Eliminieren von Ablenkungen wirkt dem Handlungsaufschub entgegen

Im Kapitel „Warum Propaganda funktioniert“ beschreibt Rolf Dobelli den sogenannten Schläfereffekt und gibt Tipps, wie man ihm entgegenwirken kann. Zunächst einmal sollte kein Mensch unverlangte Ratschläge annehmen, auch wenn sie angeblich gut gemeint sind. Damit schützt man sich zu einem gewissen Grad vor Manipulation. Zweitens rät Rolf Dobelli, übel werbeverseuchten Quellen so weit wie möglich aus dem Weg zu gehen. Drittens sollte jeder versuchen, sich bei jedem Argument, das einem geläufig ist, an die Quelle zu erinnern. Rolf Dobelli erklärt: „Das ist viel Arbeit und macht ihr Denken langsamer. Dafür klarer.“

Prokrastination oder Handlungsaufschub nennt die Wissenschaft die Tendenz, unangenehme, aber wichtige Handlungen immer wieder hinauszuschieben. Diese Verhaltensweise ist laut Rolf Dobelli irrational, denn das Vorhaben erledigt sich ja nicht von selbst. Menschen schieben auch deswegen Dinge auf die lange Bank, weil zwischen Aufwand und Ertrag eine zeitliche Kluft liegt, deren Überbrückung ein hohes Maß an mentaler Kraft erfordert. Um den Handlungsaufschub zu entgehen gibt es Tricks, die verhindern, dass sich ein Mensch rund um die Uhr nur treiben lässt. Dazu gehört vor allem das Eliminieren von Ablenkungen.

Die Kunst des klugen Handelns
52 Irrwege die Sie besser anderen überlassen
Rolf Dobelli
Verlag: Hanser
Gebundene Ausgabe: 235 Seiten, Auflage: 2012
ISBN: 978-3-446-43205-5,  14,90 Euro
Von Hans Klumbies