Frankreich ist das beliebteste Reiseziel der Welt

Das Autorenteam des neuen lonely planet-Reiseführers über Frankreich beschreibt ein Land, das seine Gäste mit einer unverwechselbaren Lebensart verführt und ihnen Kultur ohne Ende bietet. Frankreich lockt mit Kunst und Kultur der absoluten Weltklasse, einzigartigen Museen, Tempeln, die aus der Zeit der Römer stammen, Schlössern im Stil der Renaissance und immer wieder neuen Touristenattraktionen. Zum Pflichtprogramm einer Reise durch Frankreich gehören die Besichtigungen des Eiffelturms und des Schlosses Versailles sowie ein Abstecher an die Côte d’Azur. Das sind allerdings nur drei Beispiele der großartigen Sehenswürdigkeiten, die es ansonsten in Frankreich noch zu entdecken gibt. Nicht umsonst ist das Land mit über 80 Millionen Besuchern das beliebteste Reiseziel der Welt. Vor allem Gourmets kommen in Frankreich voll auf ihre Kosten: Essen ist für die Einheimischen ein Topthema und jede Region hat neben den nationalen Klassikern, hervorragende regionaltypische Spezialitäten zu bieten.

Den Eiffelturm erklimmen pro Jahr rund sieben Millionen Besucher

In Frankreich wird der Rhythmus des Alltagslebens überwiegend von den Jahreszeiten diktiert. Die Autoren raten, es sei am besten, sich als Reisender einfach dem französischen Lebensstil anzuschließen. Aktivurlauber finden in Frankreich eine abwechslungsreiche Landschaft vor, in der sie ihren Hobbys nachgehen können. Es gibt hier beispielsweise Steilküsten und Sanddünen am Atlantik, das stahlblaue Meer an der Côte d’Azur und die einzigartigen Eichenwälder auf Korsika. Die Naturlandschaften Frankreichs sind wie geschaffen für Outdoor-Aktivitäten aller Art.

Gleich zu Beginn stellen die Autoren die Top 15-Reisziele im lonely planet-Reiseführer Frankreich vor. Dazu zählt natürlich an erster Stelle der Eiffelturm in Paris, den jedes Jahr rund sieben Millionen Besucher erklimmen. Der Besuch der „Eisernen Dame“ ist ein unvergessliches Erlebnis. Eine der herausragenden Touristenattraktionen ist auch die Klosterinsel Mont-St.-Michel in der Normandie. Das architektonische Ensemble mit seiner besonderen Aura ist einfach umwerfend. Am schönsten ist es, wenn man sich dem magischen Ort barfuß über die weite Wattfläche nähert.

Pont du Gard zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO

Zu den Top-Reisezielen in Frankreich zählen zudem die Champagne mit ihre Champagner-Hochburgen Reims und Épernay und die Loire-Schlösser. Besonders romantisch ist das Wasserschloss Azay-le-Rideau. Outdoor-Reisende finden Action im Kultskiort Chamonix in den Französischen Alpen, der als Geburtsort des Alpinismus gilt. Zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt das Mammutbauwert Pont du Gard in der Nähe der südfranzösischen Stadt Nimes gelegen. Zu den beliebtesten Ausflugsrouten Frankreichs gehört die Elsässer Weinstraße.

Eine Reise zurück ins Mittelalter bedeutet ein Besuch der zahlreichen Bergdörfer, die wie Adlerhorste an Felsen über dem Meer kleben oder auf Bergkuppen im Hinterland, umgeben von einer Mauer oder gekrönt von einer Burg. In der Nähe von Arcachon locken Surfstrände, die zu den besten der Atlantikküste gehören, Surfer aus aller Welt an. Im Reiseführer lonely planet Frankreich sind neben der genauen Beschreibung aller Reiseziele mehr als 2.000 Tipps für Hotels und Restaurants, Touren und Natur sowie 138 detaillierte Karten enthalten.

Frankreich
Nicola Williams, Alexis Averbuck, Oliver Berry, Stuart Butler, Jean-Bernard Carillet, Kerry Christiani, Gregor Clarc, Emilie Filou, Catherine Le Nevez, Daniel Robinson
Verlag: MAIRDUMONT
Broschierte Ausgabe: 1109 Seiten, 5. Auflage: 2015
ISBN: 978-3-8297-2371-8, 28,99 Euro

Von Hans Klumbies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.