Gute Gespräche verbessern die Partnerschaft

Viele Paare wenden sich einander nur zu, um über Probleme zu reden, die sie miteinander haben. Dadurch bestätigen sie sich unentwegt in ihrer Unterschiedlichkeit. Christian Thiel erklärt: „Das ist auch der Grund, warum der oft erteilte Ratschlag „Reden Sie darüber“ Paaren nicht weiterhilft, ja ihre Probleme sogar noch vergrößert. Denn das Gefühl der positiven Bestätigung entsteht bei Problemgesprächen naturgemäß nicht.“ Wer viel über seine Probleme als Paar redet, kann damit sogar seine Partnerschaft zerstören. Daher sollte man Problemgespräche meiden, aber dennoch viel miteinander reden. Paare sind glücklicher, wenn sie sich über Positives unterhalten. Sprechen Paare viel über die schönen Seiten ihrer Beziehung, dann wird die Beziehung stabiler. Eine Partnerschaft lässt sich durch gute Gespräche verbessern. Christian Thiel ist freier Autor und Single- und Paarberater.

Christian Thiel rät zum täglichen 20-Minuten-Gespräch

Gespräche sind laut Christian Thiel ein entscheidender Schlüssel für die Stabilität einer Beziehung. Mit Gespräch ist aber nicht das gedankenlose Gerede über den neuesten Klatsch aus der Welt der Schönen und Reichen gemeint oder der Austausch über die Neuigkeiten aus einer Fernsehserie. Man sollte stattdessen über alles reden, was einem wichtig ist. Das ist entscheidend, um sich im Alltag nicht zu verlieren. Eine gute Gelegenheit, um zu einem Austausch zu kommen, ist das tägliche 20-Minuten-Gespräch. Jeder erzählt von seinem Tag.

So teilt jeder seine Erlebnisse und Erfahrungen mit seinem Partner. Sich am Ende eines Tages zusammenzufinden und darüber zu sprechen, wie der Tag war, ist das beste Rezept, um den Zusammenhalt eines Paares zu stärken. Mit solchen Gesprächen meistert man den Alltagsstress einfach besser. Sie sind dazu da, Rückhalt beim anderen zu finden. Die wichtigsten Regeln für ein solches Gespräch lauten: „Keine Kritik, keine Ratschläge und gemeinsam gegen den Rest der Welt.“ Denn jeder möchte akzeptiert werden und spüren, dass sein Partner aus seiner Seite ist.

Eine Beziehung bereichert das Leben

Kritik am Partner ist der Sargnagel der Liebe. Diese Regel gilt selbst dann, wenn jemand völlig im Recht ist. Denn in der Liebe geht es nicht um Recht haben oder Recht bekommen. Es geht darum, einen Menschen rückhaltlos zu akzeptieren. Fehler des Partners sind in Wahrheit oft nichts anderes als seine Art, die Dinge zu tun. Auch mit Ratschlägen sollte man sehr vorsichtig sein, denn nichts braucht der Partner bei einem „Schiffbruch“ mehr als Mitgefühl. Man hat auch nicht die Aufgabe, die Probleme des Partners zu lösen.

Eine Beziehung bereichert das Leben. Und wenn man die gröbsten Fettnäpfchen vermeidet, ist sie nicht einmal schwierig zu führen. Aber die Frage des Zusammenziehens ist eine der schwierigsten Entscheidungen, die jeder sehr bewusst treffen sollte. Zwei Menschen haben heute oft sehr unterschiedliche Vorstellungen von Haushaltsführung, Ordnung, Essensgewohnheiten, Einrichtung und Schlafenszeiten. Wer gemeinsam in einer Wohnung wohnen will, der steht unter dem Zwang, für einige dieser Punkte tragfähige Lösungen zu finden. Sonst nimmt die Liebe unweigerlich Schaden. Quelle: „Was glückliche Paare richtig machen“ von Christian Thiel

Von Hans Klumbies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.