Clemens Fuest kennt Wege aus der Rezession

Clemens Fuest beschreibt in seinem neuen Buch „Wie wir unsere Wirtschaft retten“, was die Wirtschaft und die Politik in Deutschland gegen die Rezession während und nach der Coronaepidemie tun kann. Zudem erklärt er die Auswirkungen der Coronakrise auf die deutsche, die europäische und die globale Wirtschaft. Er zeigt, wie sich die Staatsfinanzen konsolidieren lassen, die Digitalisierung nachhaltig gelingt und welche Reformen in der Eurozone notwendig sind. Bei allen Vorhaben spielt die Bildungspolitik seiner Meinung nach eine Schlüsselrolle. Vor allem beschäftigt sich Clemens Fuest in „Wie wir die Wirtschaft retten“, ob die Coronakrise dauerhafte Veränderungen mit sich bringt und falls ja, welche das sein werden und wie sich die Menschen darauf einstellen sollten. Clemens Fuest ist seit April 2017 Präsident des ifo Instituts.

Clemens Fuest stellt eine wirtschaftspolitische Agenda vor

Pandemien haben massive wirtschaftliche Auswirkungen, die sehr langfristig sein können. Erstens entsteht ein erheblicher Aufwand für das Gesundheitswesen. Zweitens wird die Wirtschaftstätigkeit unterbrochen. Drittens müssen Aktivitäten eingeschränkt werden, bei denen Menschen zusammenkommen, um zu verhindern, dass sich das Coronavirus verbreitet. Die Wirtschaft und die Wertschöpfung zu unterbrechen, kann laut Clemens Fuest dramatische Folgen haben. Denn abhängig davon, wie lange der Stillstand dauert, kann es dazu kommen, dass Beschäftigte ihren Arbeitsplatz verlieren und Unternehmen ihre Kredite nicht mehr bedienen können und in die Insolvenz geraten.

Buchtipp:
"Wie wir unsere Wirtschaft retten: Der Weg aus der Corona-Krise" von Clemens Fuest


Das Buch "Wie wir unsere Wirtschaft retten: Der Weg aus der Corona-Krise" von Clemens Fuest ist auch bei Amazon gelistet. Hier stehen Ihnen weitere Informationen zur Verfügung:


Die Coronakrise wird irgendwann überwunden sein, aber sie wird vieles verändern. Sie wird einen Berg an öffentlichen und privaten Schulden hinterlassen und viel Vermögen zerstören. Das Buch von Clemens Fuest hat vor allem das Ziel, die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise verständlich zu machen und dazu beizutragen, eine wirtschaftspolitische Agenda für die Zeit nach der Krise zu entwickeln. Grundzüge dieser Agenda werden in zehn Thesen im abschließenden Kapitel vorgestellt.

Bildung führt zu Wohlstand und Chancengerechtigkeit

Clemens Fuest fordert in seiner Agenda die Zuständigkeit von Staat und Privatsektor klar abzugrenzen. Zudem stellt er klar, dass es der Problemlage nicht gerecht wird, Gesundheit und Wirtschaft in einer Pandemie gegeneinander auszuspielen. Der Staat muss seiner Meinung nach die Steuer- und Ausgabenpolitik auf Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit ausrichten. Wobei es ganz entscheidend ist, die Nachhaltigkeit der deutschen Staatsfinanzen zu wahren und ihre Solidität nicht aus Spiel zu setzen.

Bei der Digitalisierung sein die Beschäftigten in den Mittelpunkt zu stellen. Der Schlüssel dazu sind Investitionen in Aus- und Weiterbildung. Großzügige Investitionen in Bildung führen zu Wohlstand und Chancengerechtigkeit. Mit einer intelligenten Umwelt- und Klimapolitik lassen sich Wirtschaftswachstum und der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen durchaus vereinbaren. Zudem ist es in der Coronakrise von entscheidender Bedeutung, den Sozialstaat vor Überforderung zu schützen. Clemens Fuest fordert eindringlich, die Globalisierung nicht aufzugeben, sondern weiterzuentwickeln, wobei Europa öffentliche Güter bereitstellen und die Eurozone reformieren muss.

Wie wir unsere Wirtschaft retten
Der Weg aus der Corona-Krise
Clemens Fuest
Verlag: Aufbau
Broschierte Ausgabe: 277 Seiten, Auflage: 2020
ISBN: 978-3-351-03866-3, 18,00 Euro

Von Hans Klumbies