Überraschende Entdeckungen über Liebe und Lust

In seinem Buch „Intimität und Verlangen“ erklärt der Klinische Psychologe und Sexualtherapeut David Schnarch, wie die Menschen ihre sexuelle Leidenschaft wieder neu erwecken können. Es geht dem Autor dabei nicht um eine Verbesserung der sexuellen Praktiken, sondern um die Weiterentwicklung einer Liebesbeziehung. Gleichzeitig rät er seinen Lesern, ihr eigenes, ganz persönliches Selbst weiterzuentwickeln, denn das ist seiner Meinung nach die Voraussetzung für eine gute, innige und leidenschaftliche Beziehung. David Schnarch gelingt es fabelhaft, einmalige und tiefgehende Fallbeispiele aus der Praxis zu schildern und den Leser in seinen Bann zu ziehen. Dr. David Schnarch ist Direktor des Crucible Institute, Marriage und Family Center, in Colorado, USA. Bei Klett-Cotta ist auch sein Buch „Die Psychologie sexueller Leidenschaft“ erschienen.

Ein neues Verständnis von Verlangen, Liebe, Intimität und Sex

David Schnarch hat sein Buch in vier große Blöcke gegliedert. Im ersten Abschnitt beschreibt er, warum normale Menschen Probleme mit ihrem sexuellen Verlangen haben. Im Teil zwei befasst er sich mit der gemeinsamen Lösung von sexuellen Problemen. Der dritte Abschnitt handelt von der Lustlosigkeit vor dem Hintergrund der persönlichen Geschichte. Dem vierten Abschnitt hat er folgende Überschrift gegeben: „Benutzen Sie Ihren Körper, programmieren Sie Ihr Gehirn neu und entwickeln Sie sich gemeinsam mit Ihrem Partner im Bett“.

Buchtipp:


Das Buch ist auch bei Amazon gelistet. Hier stehen Ihnen weitere Informationen zur Verfügung:


Der Sexual- und Paartherapeut David Schnarch hat das Buch „Intimität und Verlangen“ für Menschen geschrieben, die ihr Verlangen stärker spüren oder es vertiefen und mehr Bedeutung geben wollen. Er ist davon überzeugt, dass es beim Leser nicht nur sein Denken und Fühlen über sich selbst, sondern sein gesamtes Denken und Fühlen verändern wird. Der Autor stellt einen revolutionären Ansatz vor, der es ermöglicht, Verlangen, Liebe, Intimität und Sex in längerfristigen emotionalen Beziehungen auf völlig neuartige Weise zu verstehen.

Störungen des sexuellen Verlangens sind eine völlig alltägliche Erscheinung

In seinem Buch „Intimität und Verlangen“ erläutert David Schnarch warum Paare früher oder später Probleme im Bett bekommen werden, so sehr sie einander auch lieben, so gut ihre Kommunikation auch ist und an wie vielen Tantra-Workshops sie auch teilnehmen mögen. David Schnarch schreibt: „Wie Untersuchungen zeigen, sind Störungen des sexuellen Verlangens so weit verbreitet, dass man sie als normal bezeichnen muss.“ Der Autor erklärt in allen Einzelheiten, warum im Falle einer normalen, gesunden Persönlichkeitsentwicklung, Störungen des sexuellen Verlangens eine völlig alltägliche Erscheinung sind.

Die Einzigartigkeit des sexuellen Verlangens von Menschen basiert laut David Schnarch auf deren Fähigkeit, mit Sex viele verschiedenen Bedeutungen zu verbinden. Der Sexualtherapeut schreibt: „Gemeinsam mit Ihrem Partner können Sie mit Hilfe Ihrer Sinne neue Bedeutungen schaffen. Und genau darum geht es letztendlich bei der körperlichen Liebe. Sinnliche Erlebnisse, die mit einer tiefen Bedeutung verbunden sind, beispielsweise mit mehr Erotik, einem tiefer reichenden Engagement oder einer umfassenderen Selbstmeisterung, wirken ungeheuer stark auf die Psyche.“

Intimität und Verlangen
Sexuelle Leidenschaft wieder wecken
David Schnarch
Verlag: Klett-Cotta
Gebundene Ausgabe: 487 Seiten, Auflage: 2011
ISBN: 978-3-608-94662-8, 29,95 Euro

Von Hans Klumbies