Der Menschheit droht der Untergang

Eindrücklich wie nie zuvor klärt Noam Chomsky in seinem Buch „Rebellion oder Untergang!“ über die existenziellen Bedrohungen durch Atomwaffen und dem Klimawandel auf. Er stellt diese Gefahren in den Zusammenhang einer nie dagewesenen Macht der Konzerne, und einer zunehmend global vernetzten rechte Elite von der Republikanischen Partei bis zu Alternative für Deutschland (AfD). Noam Chomsky fordert eine linke Gegenbewegung Noam nach dem Vorbild von Democracy in Europe Movement 2025 (DiEM25). Diese soll die Menschen aufzuklären und Regierungen zwingen, sich den beispiellosen Herausforderungen für das Überleben der Menschheit zu stellen. Denn die Dringlichkeit der „Gefahr des Untergangs“ ist unübersehbar. Sie sollte der konstante Gegenstand von Aufklärungsprogrammen, Organisation und Aktivismus sein und den Hintergrund für Engagement in allen anderen Kämpfen bilden. Noam Chomsky ist Professor emeritus für Sprachwissenschaft und Philosophie am Massachusetts Institute of Technology (M.I.T.).

Die Periode des sechsten Massensterbens hat begonnen

An einem düsteren Tag im August 1945 ist die Menschheit in eine neue Ära, nämlich ins Atomzeitalter, eingetreten. Dabei wird dieses Zeitalter kaum lange dauern können. Entweder die Menschheit sorgt für sein Ende oder es wird sehr wahrscheinlich für ihr Ende sorgen. Auch wenn das damals noch kaum jemand wusste, begann zur selben Zeit eine zweite und nicht weniger bedeutsame Ära. Nämlich eine neue geologische Epoche, die man später als Anthropozän bezeichnete.

Diese Epoche ist durch einen extremen Einfluss menschlicher Aktivitäten auf die Umwelt gekennzeichnet. Es wird mittlerweile anerkannt, dass sich die menschliche Zivilisation heute in der Periode des sechsten Massensterbens befindet. Alle größeren Tiere werden dabei in einem wesentlich höheren Maß eliminiert als andere. Dazu kommt, dass die klimaaufheizenden CO2-Emissionen in der Atmosphäre schneller wachsen als jemals zuvor in den letzten 66 Millionen Jahren.

Die Weltunterganguhr steht bei 2 Minuten vor Mitternacht

Zudem kommt es jeden Monat zu neuen Temperaturrekorden. Gewaltige Dürren bedrohen das Überleben von Hunderten von Millionen Menschen. Jedes Jahr sind durchschnittlich 31,5 Millionen Menschen vor Desastern wie Überflutungen oder Stürmen auf der Flucht. Und dabei handelt es sich um eine längst vorhergesagte Auswirkung der Erderwärmung. Das ist beinahe ein Mensch pro Sekunde, eine Zahl, die noch höher liegt als die der Flüchtlinge vor Krieg und Terror.

Im Januar 2019 wurde die Weltunterganguhr des „Bulletin of Atomic Scientists“ auf zwei Minuten vor Mitternacht vorgestellt. So nah war sie dem endgültigen Untergang seit 1947 von nie gewesen. Die Erklärung der Experten zur Umstellung der Uhr erwähnte die wachsenden Gefahren eines Atomkrieges und des Klimawandels. Und zum ersten Mal sprach sie auch von einer dritten Gefahr, nämlich der Aushöhlung und Schwächung der Demokratie. Denn eine funktionierende Demokratie bietet die einzige Hoffnung, die beiden anderen Gefahren abzuwenden. Ohne massiven Druck der Bevölkerung gehen die derzeit ausschlaggebenden staatlichen und privaten Machtinstitutionen diese Gefahren nicht an.

Rebellion oder Untergang!
Ein Aufruf zu globalem Ungehorsam zur Rettung unserer Zivilisation
Verlag: Westend
Broschierte Ausgabe: 127 Seiten, Auflage: 2021
ISBN: 978-3-86489-314-8, 15,00 Euro

Von Hans Klumbies