Inge Feltrinelli hat mit außergewöhnlichen Fotos die Welt erobert

Mit einem Foto von Greta Garbo verdiente die Fotografin Inge Feltrinelli ihren ersten 50 Dollar bei LIFE. Es entstand in New York, als die Schauspielerin an einer Ampel stand. Es ist für sie eines der schönsten Fotos, die sie jemals gemacht hat. Der Bildband „Mit Fotos die Welt erobern“, der im Steidl Verlag erschienen ist, präsentiert eine Vielzahl legendärer Schnappschüsse, die Inge Feltrinelli, von den Schönen, Klugen und Reichen ihrer Zeit gelungen sind. Bezeichnend für ihre Arbeitsweise ist es, dass des zu fast jedem aufregenden Foto eine spannende Anekdote dazu gibt. Der amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway stieg beispielsweise nur mit seinen geliebten Drinks auf die Rückbank eines Wagens. Der Regisseur Billy Wilder unterbrach die Unterhaltung mit Inge Feltrinelli nur, um eine Pickelhaube aufzusetzen. Und unter einem 5-Dollar-Kleid schmuggelte die Fotografin ihre Fotoausrüstung auf den Ball des Herzogs von Windsor.

Inge Feltrinelli gelingen sehr persönliche Fotos von Ernest Hemingway

Ein besonderes Zeitdokument sind die Fotos von Inge Feltrinelli, die sie von Ernest Hemingway auf Kuba gemacht hat. Der Schriftsteller war damals ein wahrer Held auf der Karibikinsel. Alle nannten ihn nur Papa. Inge Feltrinelli war zwei Wochen bei ihm eingeladen. Das Coverbild zeigt Ernest Hemingway zusammen mit der Fotografin mit einem 30 Kilogramm schweren Marlin. Sie hat das Foto mit einem Stativ und Blitz gegen die schweren tropischen Wolken gemacht. Daneben sind sehr intime Fotos des weltberühmten amerikanischen Schriftstellers entstanden.

Buchtipp:


Das Buch ist auch bei Amazon gelistet. Hier stehen Ihnen weitere Informationen zur Verfügung:


Eines zeigt beispielsweise Ernest Hemingway nach dem Essen, zu dem er fast immer zwei Flaschen Rotwein trank, auf dem kühlen Boden liegend, während er seine Siesta hielt. Einige Fotos zeigen Ernest Hemingway in der Floridita-Bar, die praktisch zu seinem zweiten Wohnzimmer geworden war. Im Schlafzimmer des Schriftstellers liegen zahllose, ungeöffnete Bücherpakete herum. Nicht nur das Esszimmer, das ganze Haus war voll mit seinen afrikanischen Jagdtrophäen. Auch ein Bild von Hemingways Schreibmaschine, die er nur im Stehen benutzte, hat Inge Feltrinelli gemacht.

Inge Feltrinelli fotografiert viele Schriftsteller und Schauspieler

Nachdem die Fotos von Ernest Hemingway in verschiedenen Zeitschriften wie Constanze oder Paris Match veröffentlicht worden waren, waren die Fotografien von Inge Feltrinelli heiß begehrt. Sie bekam den Auftrag das Jahrhundertgenie Pablo Picasso zu interviewen und zu fotografieren. Im Jahr 1955 fuhr sie nach Cannes, wo der Künstler in einer riesigen Villa aus der Jahrhundertwende, „La Californie“ wohnte und arbeitete. Nach der Reportage über Pablo Picasso folgten Storys über Marc Chagall, Ivy Nicholson, Eva Zeisel, Cecil Beaton und andere.

Ein sehr schönes Foto ist Inge Feltrinelli von zwei Literaturnobelpreisträgern gelungen: Seite an Seite Nadine Gordimer und Günter Grass. Gleich auf der Nebenseite ist Peter Handke mit Strohhut zu sehen, der im Haus der Feltrinellis zu Besuch weilte. Neben unzähligen Schriftstellern hat Inge Feltrinelli auch viele Schauspieler fotografiert wie zum Beispiel Anna Magnani, Audrey Hepburn und Gary Cooper. Selbst Politiker standen ihr bereitwillig Porträt: Fidel Castro, John F. Kennedy und Winston Churchill. Zum Schmunzeln sind die lustigen Fotos von Inge Feltrinelli selbst am Ende des Buches.

Mit Fotos die Welt erobern

Inge Feltrinelli            

Verlag: Steidl

Gebundene Ausgabe: 280 Seiten mit 480 Tritone-Fotos, Auflage: 2013

ISBN: 978-3-86930-529-5, 38,00 Euro

Von Hans Klumbies