Den Deutschen ist der Schutz am Wichtigsten

Die Deutschen lieben Versicherungen, und auch Lebensversicherungen. Doch die Versicherungsbranche hat mit Rückgang zu kämpfen. Ein Problem besteht weniger bei den Sachversicherungen, als bei den Lebensversicherungen. Für die Sachversicherungen besteht ein bestimmter Bedarf. Die Lebensversicherungen galten lange Zeit als Absicherung für das Alter. Doch mit sinkenden Renditen wird die Lebensversicherung als Anlagemöglichkeit immer uninteressanter.

Verzinsung auf niedrigem Niveau
Nach den Zahlen des IFF liegt die tatsäcliche Verzinsung bezogen auf die Bruttobeiträge im Neugeschäft gerade mal bei 1,35%. (Quelle Biallo) Dass ist jetzt kein Niveau mit dem sich große Zinseszinseffekte erzielen lassen. darum wenden immer mehr Anleger der klassischen Lebensversicherung den Rücken zu. Die Alternativen sind Geldanlagen mit einer höheren Rendite; meist aber auch mit einem höheren Risiko.

Ausgleich fürs Risiko
eine Geldanlage allein hat aber keien schutzwirkung. Die eigene Familie soll aber trotzdem finanziell geschützt werden. Angehörige aber auch die eigenen Familien sind oftmals von den finanziellen Möglichkeiten abhängig, die der Hauptverdiener in die Familie mit einbringt. Kosten, die immer vorhanden sind. Es fängt bei den Betriebskosten an, geht über die Finanzierung der Hypothek zu den Lebensmitteln und endet schließlich bei der Miete. Gleichzeitig müssen die Kinder eine sichere Ausbildung bekommen und es ist wichtig, dass Kinder auf mit Sicherheit auf die Zukunft vorbereitet werden. Gerade Familien müssen hier Kosten tragen die mitunter sehr hoch sind. Um hier wieder Sicherheit zu schaffen wird mit einer Kombination von Geldanlage und Risikolebensversicherung gearbeitet.

Was bietet die Risikolebensversicherung?
Zunächst wird diese Versicherung sehr viel Schutz bieten, der für den Versicherungsnehmer wesentlich und wichtig ist. Tritt Tatsächlich eine solche Situation ein, dann ist der Schmerz über den Verlust hoch. Gleichzeitig kann die komplette Familie in ein Chaos stürzen, da dennoch Geld in die Kasse fließen muss. Die Risikolebensversicherung hilft an genau dieser Stelle aus. Die Beiträge sind gegenüber der Deckungssumme vergleichsweise niedrig und die Schutzfunktion ist optimal und für den Versicherungsnehmer unverzichtbar. Dieser Schutz wird dabei helfen, dass die jeweilige Versicherung zu wirklich guten Konditionen aufgenommen werden kann. Die Folge besteht darin, dass leistungsstarke Tarife genossen werden können die auf ganzer Linie zu überzeugen wissen. An dieser Stelle sei anzumerken, dass die Risikolebensversicherung eine größere Deckungssumme ermöglicht, die die Familie von weiteren Zahlungsausfallen schützen wird. Eine wichtige Grundlage die für maximalen Schutz unverzichtbar und wichtig ist. Jeder nahmhafte Versicherer hat auch diese Policen im Angebot.

Fazit
Die Lebensversicherung hat zwar nicht ausgedient, wird aber als Anlage immer uninteressanter. Durch die Kombination mit einer Risikolebensversicherung wird der Risikoanteil transparent und das Risiko ausgegliedert. Der Vorteil ist, dass diese Versicherung nur so lange laufen muss solange ein Bedarf vorhanden ist. ( Absicherung von Hausbau und Kindern). Aber auch bei dieser Versicherung gilt es die Tarife zu vergleichen. Diese sind im Internet größtenteils öffentlich zugänglich und ermöglichen so eine optimale Transparenz.

Schreibe einen Kommentar