Eine Reise in Bildern und Texten durch das Rottal

Um die Vielfalt und die Besonderheit des Rottals zu verdeutlichen, verwandeln sich manche Autoren fast schon zu Philosophen wie beispielsweise der Heimatpfleger Josef Haushofer aus Eggenfelden: „Das Rottal gilt als ein von der Natur und vom Menschenschlag geprägte, geschichtlich gewachsene Einheit, die sich über viele Jahrhunderte entwickelt hat und weit ins umliegende Hügelland greift.“ In dem modernen Heimatbuch „Das Rottal. Ein starkes Stück Bayern“ kann der Leser einen einzigartigen Landstrich für sich neu entdecken. Landeskundige und naturverbundene Autoren stellen die Vergangenheit und die Gegenwart des Rottals vor. Neben den gut geschriebenen Texten glänzt das Werk durch eine reiche Auswahl herrlicher Farbfotos und historischer Bilddokumente.

Berta Hummel ist in der ganzen Welt bekannt

Bekannt ist das Rottal vor allem durch sein Bäderdreieck, das sich zur größten Thermalbadregion Europas entwickelt hat. Neben der bäuerlichen Kulturlandschaft, Kirchen und Kapellen der Spätgotik, beeindruckt das Rottal auch als wirtschaftliche Boomregion. Laut einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft IW in Köln gehört der Landkreis Rottal-Inn zu den führenden zehn Regionen in Deutschland. Die Arbeitslosenquote betrug im Juni 2011 nur 2,9 Prozent.

Zu den berühmtesten Rottalern zählen ohne Zweifel der Maler Franz Stuck, der 1836 in Tettenweis geboren wurde, Bruder Konrad aus Parzham, der 1934 von Papst Pius XI. heilig gesprochen wurde, der Erzähler Wilhelm Diess aus Bad Höhenstadt, sowie Berta Hummel, eine Frau aus dem Rottal, die mit ihren Hummelfiguren zu Weltruhm gelangte.

In Bad Birnbach verwöhnt ein Sternekoch seine Gäste

Egon M. Binder schreibt in seinem Bericht über „Die Rottaler Küche“, dass das Rottal, im südöstlichen Bayern gelegen, fast alles zu bieten hat, was der Erholung suchende Mensch heutzutage begehrt. Dazu gehört selbstverständlich ein gutes Essen in einem der traditionsreichen Gasthäuser oder einem vornehmen Restaurant, die zunehmend auf regional erzeugte Lebensmittel setzen. Im Rottal gibt es inzwischen sogar einen Sternekoch namens Denis Feix, der als Küchenchef des Restaurants „Il Giardino“ im Hotel Columbia am Ortsrand von Bad Birnbach arbeitet.

Fast 40 Autoren, die alle im Rottal leben, breiten vor den Lesern ein detailliertes und vielfältiges Porträt ihrer Heimat aus. Sie beschreiben die Menschen, die in der Region leben und arbeiten, ihre Geschichte, ihre Kunst und Kultur, die Tiere und Pflanzen sowie die Städte und Ortschaften des Rottals mit ihren mannigfaltigen Sehenswürdigkeiten. Der Herausgeber Dieter Vogel hofft, dass dieses Buch den Einheimischen und den Gästen etwas von der Einzigartigkeit der Rottaler Landschaft, von der Geschichte und Kultur dieses unverwechselbaren Landstrichs und vom Leben der Menschen im Rottal vermittelt. Diese Hoffnung wird nicht enttäuscht werden.

Das Rottal

Ein starkes Stück Bayern

Dieter Vogel (Hg.)

Verlag: Kiebitz Buch

Gebundene Ausgabe: 192 Seiten, Auflage: 2011

ISBN: 978-3-9812136-5-2, 25,50 Euro

Von Hans Klumbies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.