Die Balance zwischen Demokratie und Markt ist in Europa zerstört

Der Krieg ist zurückgekehrt nach Europa. Laut Wolfgang Hetzer gibt es hier einen Währungs- und Handelskrieg sowie einen Klassenkampf. Es herrschen teilweise bürgerkriegsähnliche Zustände in Griechenland, Portugal und Spanien. Auch in den Staaten Arabiens erheben sich die Völker. Ganze Staatssysteme brechen zusammen. Wolfgang Hetzer kann keinen großen Unterschied zwischen den Handlungen der Araber und Europäer […]


Die Erziehung ist weit mehr Schicksal als die Vererbung

Ein guter Gradmesser für den stabilisierenden oder desintegrierenden Einfluss auf die Entwicklung einer Persönlichkeit, den ein gegebener sozialer Bereich ausübt, ist laut Alexander Mitscherlich die Rolle, die Kriminalität, Perversion und erlebnisbedingte Krankheiten in ihm spielen. Der Einfluss ungünstiger Bedingungen eines Milieus vertiefen und befeuern seiner Meinung nach die asozialen Neigungen der Betroffen. Einem solchen Individuum […]


Manfred Spitzer warnt vor der Gefahr der digitalen Demenz

Manfred Spitzer behauptet in seinem Buch „Digitale Demenz“, dass digitale Medien langfristig dem Körper und vor allem dem Geist schaden. Wer googelt, surft und chattet, lagert seiner Meinung nach geistige Arbeit aus. Die Gedächtnisleistung und das Konzentrationsvermögen nehmen ab. Bei Kindern und Jugendlichen wird laut Manfred Spitzer durch die Bildschirmmedien die Lernfähigkeit drastisch vermindert und […]


Kindliche Aggression führt leicht zu Jugendkriminalität

Kindliche Aggressivität hinterlässt laut Daniel Goleman immer Spuren im ganzen späteren Leben. Die Eltern solcher aggressiven Kinder wechseln bei der Erziehung zwischen Vernachlässigung und harter Bestrafung hin und her. Diese Erziehungsmethode macht die Kinder leicht paranoid und aggressiv. Nicht alle gereizten Kinder entwickeln sich zu Schlägern, manche mutieren zu introvertierten sozialen Außenseitern, die überregieren, wenn sie geärgert werden oder wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen. Allen diesen Kindern ist jedoch eine Fehlwahrnehmung gemeinsam. Daniel Goleman schreibt: „Sie sehen Kränkungen, wo keine Kränkung beabsichtigt war, und in ihrer Einbildung sind ihre Kameraden ihnen gegenüber feindseliger, als es wirklich der Fall ist. Das bringt sie dazu, dass sie neutrale Handlungen als bedrohlich wahrnehmen.“


Gavin de Becker empfiehlt den Mut zur Angst

Das bekannteste Buch des amerikanischen Pioniers Gavin de Becker auf dem Gebiet der Gefahreneinschätzung heißt „Mut zur Angst“. Er beschreibt darin wahre Geschichten von Menschen, die Opfer oder beinahe Opfer von Gewalt wurden. Wenn die Betroffenen auf ihre Intuition hörten, überlebten sie, wenn sie nicht darauf hörten, mussten sie dieses Versäumnis teuer bezahlen. Normalerweise betrachten die meisten Menschen die Angst als etwas Schlechtes, doch Gavin de Becker will seinen Lesern zeigen, dass sie auch ein Geschenk sein kann, die vor Schaden beschützt. Sein Buch handelt unter anderem davon, wie man sich in das Denken anderer Menschen versetzt, damit ihre Handlungen nicht mehr zu furchtbaren Überraschungen ausarten können.


Wolfgang Hetzer enthüllt die Macht der Finanzmafia

Die Weltwirtschaftskrise ist laut Wolfgang Hetzer kein schicksalhaftes Verhängnis, sondern setzt sich aus den Faktoren politischer Fehlentscheidungen, wirtschaftlicher Inkompetenz und krimineller Energie zusammen. In seinem Buch „Finanzmafia. Wieso Banker und Banditen ohne Strafe davonkommen“ sagt er der übermächtigen Finanzwelt den Kampf an. Hinter dem Begriff einer Krise verstecken sich für den Autor individuelle und kollektive […]


Rollo May: "Humane Macht ist die Fähigkeit zur Liebe"

Rollo May unterscheidet fünf Schichten oder Phasen der Macht, die potentiell im Leben jedes Menschen vorhanden sind. An erster Stelle steht die Macht zu sein, das heißt in der Welt zu leben und zu existieren. Eine weitere Phase ist die Selbstbestätigung, bei der jeder Mensch sich als anerkannt und als für andere bedeutsam empfindet. Aus diesem Gefühl heraus erwächst seine Sicherheit und Souveränität. Von der Selbstbehauptung ist es laut May nur ein winziger Schritt zur Aggression und Gewaltanwendung, die immer dann eingesetzt wird, wenn der Mensch die anderen Schichten und Phasen nicht erfolgreich leben konnte.