Oliver Kuhn schreibt ein Buch für Männer

Oliver Kuhn, Chefreporter beim Playboy hat in einem einzigen Buch all das zusammengetragen, was ein Mann wissen muss. Er gliedert sein Werk in neun große Themengebiete: Wissen, gutes Benehmen, Essen, Trinken, Mode, Stil, Frauen, Beruf und Abenteuer. Ob er mit seinem Vademecum für alle Lebenslagen den Trend zum Zweitbuch brechen kann, ist eine Frage, die das Buch allerdings nicht beantwortet. In der Rubrik Kunst und Kultur zitiert Oliver Kuhn 15 Romananfänge, die man kennen sollte. Es stellt sich allerdings dabei die Frage, warum er gerade diese ausgewählt hat. Es hätten genauso gut 15 andere sein können.

Oliver Kuhn zitiert die goldenen Regeln gegen die Schwermut

Ein Beispiel aus dem Buch „Rosebrock“ von Axel Marquardt lautet wie folgt: „Am Tag vor seinem 43. Geburtstag kam in Hubert Rosebrock der Verdacht auf, dass er eine ausgesprochene Pfeife war.“ Interessanter ist dagegen der Hinweis, dass „Die Dreigroschenoper“ von Berthold Brecht, das Theaterstück ist, das auf deutschsprachigen Bühnen am häufigsten aufgeführt wurde, obwohl die Anzahl der Aufführungen fehlt.

Fragwürdig ist ebenfalls, ob Oliver Kuhn die goldenen Regeln gegen Schwermut von Sydney Smith (1722-1845) in sein Werk hätte aufnehmen müssen. So heißt es dort unter anderem: „Geben Sie sich der Wirkung hin, die Tee und Kaffee auf Sie haben. Erwarten Sie sich vom menschlichen Leben nicht viel – das Sein ist eine traurige Angelegenheit.“ Diese kontraproduktiven Ratschläge gegen die Depressionen des modernen Mannes sind schlicht überflüssig.

Oliver Kuhn gibt 25 wertvolle Rechtstipps

Wertvoll dagegen sind die 25 Rechtstipps, die Oliver Kuhn zusammengetragen hat. So darf man beispielsweise seine Getränke ins Fitnessstudio mitbringen, auch wenn überall Schilder hängen, die das verbieten. Die Klausel ist ungültig. Oder wer weiß schon, dass es den Straftatbestand des „Zechprellens“ nicht gibt. Es ist grundsätzlich möglich, ein Lokal zu verlassen und nicht zu bezahlen. Etwa wenn der Gast nicht mit der Qualität des Essens einverstanden ist.

Jeder Mann möchte natürlich wissen, welche körperlichen Merkmale Frauen an Männern besonders attraktiv finden. Oliver Kuhn hat die Top 10 zusammengefasst: Athletischer Körperbau, breite Schultern, Brust und muskulöse Arme, knackiger Hintern, volles Haar, sinnlicher Mund und freundliche Augen, ausgeprägte Nase und markantes Kinn, schmale Hüften und muskulöse Beine, flacher Bauch, großer Penis und der Dreitagebart. Wer regelmäßig im Fitnessstudio trainiert, hat die Hälfte der Kriterien schon erfüllt.

„Alles, was ein Mann wissen muss“, regt zum Nachdenken an

Hilfreich sind auch die 13 Haushaltstipps, die Oliver Kuhn für die Männer gesammelt hat. Sie erleichtern vor allem das Überleben im Singlehaushalt. Grauschleier verschwindet zum Beispiel aus der Wäsche, wenn man einen Esslöffel Backpulver zum Waschmittel kippt. Ein verstopfter Abfluss lässt sich am besten mit drei Esslöffeln Backpulver und einer halben Tasse Essig auflösen. Später wird mit heißem Wasser nachgespült.

Alles was in diesem Buch steht, muss ein Mann wirklich nicht wissen. So zum Beispiel was zu tun ist, wenn er von einem Elefanten angegriffen wird, was in Mitteleuropa eher selten vorkommen sollte. Dennoch enthält das Werk viel Wissenswertes, Verblüffendes und einige Kapitel, die zum Nachdenken anregen. Außerdem wird es nie langweilig und hat damit schon das Kriterium eines guten Buches erfüllt.

Alles, was ein Mann wissen muss
Vademecum für alle Lebenslagen
Oliver Kuhn
Verlag: Droemer
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten, Auflage 1: November 2007
ISBN: 978-3-426-27434-7, 24,95 Euro

Von Hans Klumbies

0 Gedanken zu „Oliver Kuhn schreibt ein Buch für Männer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.